19. Kehler Abfalltag 2018: Abfallvermeidung und Umweltbildung
Impressionen
Mit dem Referat "Abfallwirtschaft in Tansania" eröffnete Max Klose die Tagung. Im Rahmen eines Austauschs waren 2 Studenten aus Tansania mit dabei. Eine ganz andere Richtung hatte das Referat "Repair Café Kehl" von Lea Unterreiner. Jens-Peter Wedlich, Gründer und Inhaber von "Schüttgut Stuttgart" erläuterte seine Philosophie der Abfallvermeidung.
 
Nach der Mittagspause gab Susan Djalali Einblicke in "Umweltbildung und Nachhaltigkeit". Tanja Walter-Dunne von der .lichtl-Kommunikation warb für die "Aktion Biotonne Deutschland" und rief zum Mitmachen auf. Als Abschluss erläuterte Prof. Kai-Uwe Martens die rechtlichen Möglichkteiten, Einweggeschirr bei öffentlichen Festen zu verbieten.

 

< zurück >

Letzte Änderung: 20.04.2018